Mittwoch, 27. Mai 2020

New York Times berichtet über Begegnung mit Brenta-Bären

Das sensationelle Video der Begegnung zwischen dem 12-jährigen Alessandro und einem Braunbären in den Brentadolomiten, das am Sonntag auch auf STOL zu sehen war, hat inzwischen in der internationalen Presse hohe Wellen geschlagen. Am Mittwoch wird das Video auch von der New York Times aufgegriffen.

Alessandro ließ sich von dem Bären nicht aus der Ruhe bringen.
Alessandro ließ sich von dem Bären nicht aus der Ruhe bringen. - Foto: © Screenshot
Die renommierte New York Times titelt am Mittwoch: „A Boy, a Bear and a Close Call in the Mountains of Italy“ („Ein Junge, ein Bär und eine knappe Sache in den italienischen Bergen“). Im Artikel wird noch einmal die herausragende Gelassenheit des 12-jährigen Alessandro unterstrichen, der bei einer Wanderung in den Brentadolomiten auf einen Braunbären trifft, sich aber nicht aus der Ruhe bringen lässt, auch als der Bär nur wenige Meter hinter ihm herläuft.

Inzwischen wurde das Video zu einem viralen Hit und reiht sich inzwischen unter die Top News von „Yahoo News USA“.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



In dem 600 Quadratkilometer großen Gebiet leben laut offiziellen Zählungen zwischen 82 und 93 Bären. Zu Zwischenfällen zwischen Mensch und Tier kam es dennoch nur selten: Seit 2014 gab es lediglich 3 Angriffe durch Bären auf Menschen.

„In allen 3 Fällen handelte es sich dabei um Muttertiere, die ihren Nachwuchs beschützen wollten“, erklärt Claudio Groff, Koordinator der Abteilung für große Raubtiere der Forstbehörde Trient, der New York Times.

A 12-year-old knew what to do (and what not to) when he crossed paths with a large bear on a hike in northern Italy. A video of the encounter has gone viral.

Posted by The New York Times on Tuesday, May 26, 2020

stol

Alle Meldungen zu: