Freitag, 27. Dezember 2019

New York verstärkt Polizeipräsenz nach Angriffen auf Juden

Nach einer Reihe von Angriffen auf Juden in New York hat die US-Metropole ihre Sicherheitsvorkehrungen verschärft.

In der Stadt New York hat Hass keinen Platz. (Schmuckbild)
In der Stadt New York hat Hass keinen Platz. (Schmuckbild) - Foto: © dpa-tmn / Andrea Warnecke

„Im Licht kürzlicher antisemitischer Attacken wird die New Yorker Polizei ihre Präsenz in Borough Park, Crown Heights und Williamsburg erhöhen“, schrieb Bürgermeister Bill de Blasio bei Twitter. Hass habe keinen Platz in der Stadt.

Zuletzt hatte es mindestens 5 offensichtlich antisemitisch motivierte Angriffe während des Feiertages Chanukkah gegeben. In New York lebt mit mehreren Hunderttausend Menschen eine der größten jüdischen Gemeinschaften der Welt.

Ein Großteil der Hassverbrechen in der Stadt ist dem TV-Sender CNN zufolge dabei antisemitisch motiviert. Bei einem Angriff auf einen jüdischen Laden vor wenigen Wochen nahe New York waren neben den beiden Attentätern 3 Zivilisten und ein Polizist getötet worden.

apa/dpa