Montag, 13. Oktober 2014

"Nicht wegschauen, wenn Menschen in Not sind"

Sozial- und Gesundheitslandesrätin Martha Stocker hat kürzlich die Flüchtlinge besucht, die im Aufnahmelager in der ehemaligen Gorio-Kaserne untergebracht sind. "Zwar ist in erster Linie der Staat für die Thematik zuständig, Südtirol kann aber nicht einfach wegschauen, wenn Menschen in Not sind", so Stocker.

Zwei Mitarbeiter des Vereins Volontarius (1. und 2. v.l.) mit Luca Critelli, Direktor der Landesabteilung Soziales (2. v.r.) und Landesrätin Martha Stocker (1. v.r.)
Badge Local
Zwei Mitarbeiter des Vereins Volontarius (1. und 2. v.l.) mit Luca Critelli, Direktor der Landesabteilung Soziales (2. v.r.) und Landesrätin Martha Stocker (1. v.r.)

stol