Freitag, 11. Juni 2021

Niedervintl: Arbeiten für neuen Verkehrsknoten abgeschlossen

Der neue Verkehrsknoten in Niedervintl ist ab dem heutigen Freitag für den Verkehr freigegeben worden. Damit soll der Verkehr flüssiger und sicherer werden.

Der neue Verkehrsknoten in Niedervintl ist ab dem 11. Juni befahrbar.
Badge Local
Der neue Verkehrsknoten in Niedervintl ist ab dem 11. Juni befahrbar. - Foto: © LPA/Abteilung Tiefbau
Um den Kreuzungspunkt in Niedervintl West für alle Verkehrsteilnehmer sicherer zu machen und den Verkehr an diesem Knoten zwischen Staatsstraße, Ortseinfahrt und Einfahrt zur Gewerbezone flüssiger zu gestalten, sind Ende 2019 die Bauarbeiten für mehrere Infrastrukturen gestartet worden.

Ab Freitag Vormittag ist der Verkehr in alle Fahrtrichtungen freigegeben worden.

Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider unterstreicht die Wichtigkeit des Bauvorhabens für die Pustertaler Staatsstraße: „Damit konnten wir eine Gefahrenstelle auf der Pustertaler Straße entschärfen und den Verkehr in beiden Richtungen flüssiger gestalten. Die Arbeiten sind Teil eines Gesamtkonzeptes, um die gesamte Pustertaler Straße zu modernisieren“.

Abteilungsdirektor Valentino Pagani betont, dass die Zusammenarbeit mit allen beteiligten Firmen und besonders auch mit allen involvierten Landesämtern und der Gemeinde Vintl hervorragend gewesen sei, ebenso wie die konstruktive Beteiligung der betroffenen Grundeigentümer und Anrainer.

Nach der Errichtung der Unterführung unter der Pustertaler Staatsstraße hat das beauftragte Unternehmen Falserbau GmbH einen planfreien Knoten sowie einen neuen Kreisverkehr realisiert.

Es wurden auch neue Ein- und Ausfahrtsrampen in die jeweiligen Richtungen geschaffen.

Die in der Gewerbezone angesiedelten Unternehmen haben sich bei der Planung eingebracht, Grundstücke zur Verfügung gestellt und sich an den Planungskosten beteiligt.

Das Land hat rund 3 Millionen Euro in das Projekt investiert.

lpa

Alle Meldungen zu: