Mittwoch, 17. Juli 2019

Nigerstraße: Mann stürzt mit Geländewagen über die Böschung

Zu einem spektakulären Unglück ist es am Mittwoch gegen 12.30 Uhr gekommen. Ein 82-jähriger Urlauber stürzte bei einem Parkmanöver an der Nigerstraße mit seinem Geländewagen einen Abhang hinunter.

Etwa 10 Meter stürzte der Mann mit seinem Wagen in die Tiefe. - Foto: WK Welschnofen
Badge Local
Etwa 10 Meter stürzte der Mann mit seinem Wagen in die Tiefe. - Foto: WK Welschnofen

Der ältere Mann aus dem Venediger Raum wollte seinen Geländewagen an der Nigerstraße zwischen der Frommer- und der Christomannos-Alm abstellen, als es zum Unglück kam. Beim Parkmanöver geriet der Tourist über den kleinen Parkplatz hinaus, stürzte über eine Böschung und überschlug sich dabei mehrmals. 

Wahnsinnsglück im Unglück: Ein Baumstamm, der dort zufällig quer lag, stoppte den Wagen nach rund 10 Metern „Sturzflug“ und verhinderte vermutlich Schlimmeres. 

Zahlreiche Menschen und auch seine Ehefrau, die kurz vor dem Unglück aus dem Fahrzeug ausgestiegen war, wurden Augenzeugen des Unfalls und alarmierten sofort die Rettungskräfte. 

Die Feuerwehren von Welschnofen und Karersee mussten den im Wagen eingeklemmten Mann aus dem Wagen bergen. Das Weiße Kreuz Welschnofen übernahm die Erstversorgung, das Team des Aiut Alpin Dolomites brachte den 82-Jährigen schließlich mit einem leichten Schädelhirn-Trauma und Schulterverletzungen ins Krankenhaus von Brixen.

stol

stol