Dienstag, 24. März 2020

Noch kein Ende in Sicht: Zahl der Toten und Infizierten steigt weiter

Noch ist die Welle nicht gebrochen: Wie die aktuellen Zahlen zum Coronavirus in Südtirol des Südtiroler Sanitätsbetriebs zeigen, sind seit dem gestrigen Montag sowohl die Zahlen der Infizierten als auch jene der Todesfälle gestiegen.

Die Zahlen steigen weiter an.
Badge Local
Die Zahlen steigen weiter an.
Das Labor für Mikrobiologie und Virologie des Südtiroler Sanitätsbetriebes arbeitet weiterhin mit voller Kraft an der Untersuchung der angelieferten Abstriche.

Bis Dienstagfrüh wurden seit Montag 537 Abstriche untersucht. 65 davon waren positiv.

Die Zahl der mit dem neuen Coronavirus infizierten Personen ist damit auf 789 gestiegen.

Insgesamt sind in Südtirol bisher 4292 Personen getestet worden, von diesen wurden 6631 Abstriche genommen und untersucht.

204 Covid-19-Patienten werden auf den normalen Stationen des Südtiroler Sanitätsbetriebes betreut. Dort sind auch weitere 66 Personen untergebracht, die bisher als Verdachtsfälle gelten.

Auf den verschiedenen Intensivabteilungen in Südtirols Krankenhäusern werden nun 48 Covid-19-Patientinnen und Patienten betreut.

Die Zahl der Personen, die mit dem neuartigen Coronavirus infiziert waren und dann verstorben sind, ist ebenfalls weiter angestiegen, mittlerweile sind es insgesamt 44 Todesfälle.

Die aktuellen Zahlen in Kürze:

Untersuchte Abstriche seit Montag bis Dienstagfrüh : 537

Positiv getestete Abstriche bis Dienstagfrüh: 65

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 6631

Gesamtzahl der getesteten Personen: 4292

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 789

Auf Normalstationen untergebrachte Covid-19-Patienten: 204

Covid-19 Patienten in Intensivbetreuung: 48

Als Verdachtsfälle Aufgenommene: 66

Von Montag bis Dienstagfrüh gestorben: 9

Todesfälle insgesamt: 44

Personen in verordneter Quarantäne: 2365



Alle Artikel sowie die interaktiven Karten der Welt und Italiens mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

lpa

Schlagwörter: