Donnerstag, 15. November 2018

Noch mehr Todesopfer bei Waldbränden in Kalifornien

Die Großbrände in Kalifornien haben weitere Todesopfer gefordert. Beim „Camp”-Feuer im Norden des Bundesstaats stieg die Zahl der Toten auf 56, nachdem 8 weitere Leichen entdeckt wurden, wie der Sheriff von Butte County, Kory Honea, am Mittwochabend mitteilte. Dies sind mehr Tote als je zuvor bei einem Feuer in dem US-Staat seit Beginn der Aufzeichnungen.

Die Zahl der Todesopfer steigt weiter. - Foto: APA (AFP)
Die Zahl der Todesopfer steigt weiter. - Foto: APA (AFP)

Vom Ort Paradise blieben nur qualmende Ruinen übrig. Im Süden Kaliforniens bei Malibu nordwestlich von Los Angeles wütet weiter das „Woolsey”-Feuer. Beide Brände haben bereits Hunderte Quadratkilometer Wald und Tausende Häuser zerstört. Im Süden belief sich die Zahl der Todesopfer bisher auf 2. Insgesamt starben also 58 Menschen durch die verheerenden Feuer.

apa/dpa

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol