Montag, 25. März 2019

Nordföhn frischt den Frühling auf

Wie schon am Montag, wird Südtirol auch am heutigen Dienstag mit teils kräftigem Nordwind rechnen müssen.

Der Nordföhn lässt erst in der zweiten Wochenhälfte nach.
Badge Local
Der Nordföhn lässt erst in der zweiten Wochenhälfte nach. - Foto: © shutterstock

Am Montag gab es schon teils starken bis stürmischen Nordföhn. Wie Landesmeteorologe Dieter Peterlin berichtet, wehte er in Salurn mit 76 Kilometer pro Stunde, gefolgt von Bozen mit 64 Kilometer pro Stunde und Meran mit 63 Kilometer pro Stunde am Nachmittag am stärksten. Die Windspitzen von Montagabend lagen in Salurn bei 85 Kilometern pro Stunde, in Grasstein und Obervintl bei 70 Kilometern pro Stunde. Und auch am Dienstag geht es stürmisch weiter.

Im Großteil des Landes ist es zwar überwiegend sonnig, aber weiter kühl und auch ist wieder mit teils kräftigen Böen zu rechnen. Entlang des Alpenhauptkamms verdichten sich die Wolken. Die Temperaturen bleiben gedämpft mit Höchstwerten von 5 Grad bis 16 Grad.

Der Frühling kehrt aber bald zurück. Am Mittwoch gibt es einen freundlichen Mix aus Sonne und Wolken. In einigen Tälern weht noch der Nordföhn. Am Donnerstag, Freitag und Samstag wird es im ganzen Land sehr sonnig. Der Wind lässt nach und die Temperaturen steigen in der zweiten Wochenhälfte wieder an.

stol

stol