Samstag, 28. Oktober 2017

Nordtirol: Crossmaschine kollidiert mit Regionalbahn

Am Samstagnachmittag ist es auf der Bahnstrecke Brenner – Innsbruck zu einer Kollision zwischen einem Regionalzug und einem Motorrad gekommen. 2 Crossfahrer waren in einem Bahntunnel unterwegs.

2 Crossfahrer waren in dem Bahntunnel unterwegs.
2 Crossfahrer waren in dem Bahntunnel unterwegs. - Foto: © shutterstock

Nach derzeitigem Erhebungsstand durch die Nordtiroler Polizei waren die beiden Crossfahrer unerlaubterweise im Inneren eines Bahntunnels auf dem Gleiskörper unterwegs, als der Regionalzug in den Tunnel einfuhr.

Dabei wurde ein 21-jähriger Einheimischer trotz eingeleiteter Notbremsung durch den Lokführer vom Zug erfasst. Er wurde mit der Bahn nach Innsbruck gebracht, dort konnte festgestellt werden, dass sich der Motorradfahrer bei dem Zusammenstoß nicht verletzt hatte. Der zweite Crosser ergriff die Flucht. Am Motorrad entstand Totalschaden, der Zug wurde nicht beschädigt.

Nach Abschluss der Erhebungen soll Anzeige erstattet werden.

stol

stol