Dienstag, 14. November 2017

Nordtirol: Hirsch verendet nach Kollision mit Pkw

Ein 47-jähriger Deutscher ist am Dienstag mit seinem Pkw auf der Erpfendorfer Straße in Kössen in Nordtirol im Bezirk Kitzbühel mit einem Hirsch kollidiert. Der Hirsch flog dabei in die Fahrerkabine, er hatte keine Chance. Der Lenker und sein Beifahrer wurden verletzt.

Der Hirsch flog in die Fahrerkabine, er überlebte den Unfall nicht. - Foto: ZOOMTIROL
Der Hirsch flog in die Fahrerkabine, er überlebte den Unfall nicht. - Foto: ZOOMTIROL

Das Tier war plötzlich auf die Fahrbahn gesprungen, berichtete die Polizei am Dienstag. Der Hirsch wurde vom Pkw erfasst, durchschlug daraufhin die Windschutzscheibe und landete im Wageninneren, wo das Tier schließlich verendete.

Der Lenker und sein 15-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Der 47-Jährige musste mit dem Hubschrauber in das Krankenhaus Traunstein nach Deutschland geflogen werden. Der 15-Jährige wurde mit der Rettung in das Krankenhaus St. Johann in Tirol eingeliefert.

apa/stol

stol