Samstag, 01. August 2015

Nordtirol: Kletterer stürzt 70 Meter in den Tod

Vor den Augen seiner Begleiterin (32) ist am Freitag ein 29-jähriger Kletterer aus Graz im Nordtiroler Kaisergebirge 70 Meter in den Tod gestürzt.

Foto: © shutterstock

Für den Mann kam jede Hilfe zu spät, berichtete die Polizei.

Das Paar hatte, von der Wochenbrunnalm im Gemeindegebiet von Ellmau kommend, die Kletterroute „Kübelkar Sinfonie“ im Wilden-Kaiser-Gebirge durchstiegen, wo sie am späten Nachmittag das Ende der Klettertour erreichten und sich abseilen wollten.

Dabei verlor der 29-Jährige den Halt und erlitt tödliche Verletzungen. Die 32-Jährige blieb unverletzt.

apa

stol