Donnerstag, 07. März 2019

Nordtirol: Stromausfall stoppt Zugspitzbahn

In einer stundenlangen Rettungsaktion sind am Mittwoch 82 Personen unverletzt aus der Zugspitzbahn in Ehrwald (Nordtirol) gerettet worden. Laut Behördenangaben hatte ein Stromausfall die Bahn zum Stehen gebracht, berichtete die „Tiroler Tageszeitung” am Mittwochabend.

Die Rettungsaktion hat fast 4 Stunden gedauert. - Foto: ZOOM.TIROL
Die Rettungsaktion hat fast 4 Stunden gedauert. - Foto: ZOOM.TIROL

Durch das starke Bremsen sei das Zugseil der Bahn anschließend aus der Führung gesprungen. Die Bahngäste seien nach dem Notstopp mit einer Bergegondel nach und nach auf den Berg gebracht, von dort mit der Bergbahn auf deutscher Seite ins Tal und mit Bussen zurück nach Österreich gefahren worden.

Die Rettungsaktion habe fast 4 Stunden gedauert, von etwa 16.20 Uhr bis kurz nach 20.00 Uhr, hieß es.

Es ist noch unklar, wann die Bahn wieder in Betrieb geht. Sicher sei, dass die Bahn am Donnerstag noch nicht fahren wird, teilte eine Sprecherin mit.

apa

stol