Freitag, 19. Juni 2015

Nordtiroler mit Sex-Video erpresst

In Nordtirol ist eine Erpressung mit einem Sex-Video bei der Polizei angezeigt worden.

Foto: © shutterstock

Nachdem ein 37-Jähriger aus dem Bezirk Innsbruck-Land sexuelle Handlungen an sich vorgenommen hatte und diese per Videochat aufgezeichnet worden waren, sollte er einen vierstelligen Eurobetrag zahlen, um eine Veröffentlichung zu verhindern. Dies teilte die Polizei am Freitag mit.

Der Tiroler gab den Forderungen jedoch nicht nach. Er hatte auf dem sozialen Netzwerk „Facebook“ Kontakt mit einer unbekannten Person aufgenommen, die ihn über den Videochat „Skype“ zum Dreh des Videos bewegt hatte.

apa

stol