Freitag, 08. November 2019

Nordtiroler Straßenpolizei besucht Kollegen in Sterzing

Eine Delegation der Landespolizeidirektion Innsbruck hat die Straßenpolizei Sterzing besucht. Die Straßenpolizei auf beiden Seiten des Brennerpasses arbeitet seit Jahren eng zusammen.

Die Beziehungen zwischen der Straßenpolizei südlich und nördlich des Brenners sind freundschaftlich.
Badge Local
Die Beziehungen zwischen der Straßenpolizei südlich und nördlich des Brenners sind freundschaftlich.

Bei dem Besuch in Sterzing wurden gemeinsame Fragen besprochen, wie etwa die Kontrollen der Schwerfahrzeuge auf der Brennerautobahn. Tagesaktuell wurde auch über ein koordiniertes Vorgehen beider Polizeistationen bei Verkehrsbehinderungen, etwa bei Schneefall, gesprochen.

An dem Treffen nahmen u.a. Oberst Markus Widmann (Leiter Straßenpolizei Nordtirol), Chef-Inspektor Helmuth Fauster (Kommandant Autobahnpolizei Schönberg), Giancarlo Sant'Elia (Abteilungsleiter Straßenpolizei Bozen), Anna Lisa Mongiorgi (Sektionsleiter Straßenpolizei Bozen) und Eudo Giulioli (Leiter Straßenpolizei Untersektion Sterzing) teil.

Am Ende des Besuchs hoben beide Seiten das durchwegs positive und kollegiale Klima zwischen der Straßenpolizei nördlich und südlich des Brenners hervor.

stol