Freitag, 19. Mai 2017

Nordtiroler überlebt 200-Meter-Sturz am Großglockner

Ein 28-Jähriger aus der Nähe von Innsbruck hatte am Donnerstag beim Bergsteigen am Großglockner riesiges Glück und hat einen 200-Meter-Sturz überlebt, wenn auch schwer verletzt.

Ein Nordtiroler ist am Großglockner 200 Meter in die Tiefe gestürzt.
Ein Nordtiroler ist am Großglockner 200 Meter in die Tiefe gestürzt. - Foto: © APA

stol