Sonntag, 09. Oktober 2016

Nordtiroler überlebte im Zillertal 200-Meter-Absturz mit Auto

Glimpflich hat für einen 62-jährigen Nordtiroler am Samstagabend in Rohrberg im Zillertal ein 200-Meter-Absturz mit seinem Auto geendet.

Wie durch ein Wunder zog sich der Mann bei dem Sturz nur leichte Verletzungen zu.
Wie durch ein Wunder zog sich der Mann bei dem Sturz nur leichte Verletzungen zu.

Nach Polizeiangaben vom Sonntag kam der Einheimische gegen 22.15 Uhr aus bisher unbekannter Ursache über den Fahrbahnrand hinaus und schlitterte mit seinem Wagen über steiles Waldgelände in die Tiefe. Laut Notarzt erlitt der Mann nur leichte Verletzungen.

Er wurde nach der Bergung in das Krankenhaus nach Kufstein eingeliefert.

Ein Alkotest ergab bei dem Einheimischen einen Wert von knapp einem Promille.

apa

stol