Freitag, 09. Dezember 2016

Nordtirolerin nach Absturz mit Paragleiter gestorben

Eine 55-Jährige ist in steilem und felsendurchsetztem Gelände bei Hopfgarten (Bezirk Kitzbühel) abgestürzt und dann in der Innsbrucker Uni-Klinik ihren Verletzungen erlegen.

Die Frau ist mit ihrem Paragleiter schon kurz nach dem Start abgestürzt.
Die Frau ist mit ihrem Paragleiter schon kurz nach dem Start abgestürzt. - Foto: © shutterstock

Eine 55-jährige Frau aus dem Nordtiroler Unterland ist nach einem Paragleiterunfall in Hopfgarten im Brixental (Bezirk Kitzbühel) in der Innsbrucker Klinik ihren Verletzungen erlegen.

Die Frau war am Mittwoch in steilem, teils mit Felsen durchsetztem Gelände abgestürzt, nachdem sie mit ihrem Gleitschirm einen im Startbereich auf der Hohen Salve aufgestellten Windmasten touchiert hatte.

Durch die Berührung klappte ein Teil der Gleitschirmkappe zusammen. Die Schwerverletzte wurde mit einem Notarzthubschrauber geborgen und in die Klinik geflogen.

apa

stol