Mittwoch, 31. Oktober 2018

Notfall: Etsch-Hochwasser in Gardasee geleitet

In der Nacht auf Dienstag hieß es: Schleusen auf. Und zwar für den Tunnel Mori-Torbole, der nur im absoluten Notfall für die Ableitung von Flusswasser aus der Etsch in den Gardasee geöffnet wird. Doch die Lage hatte sich dramatisch zugespitzt, die Wassermengen in der Etsch ließen das Schlimmste befürchten – auch für das angrenzende Veroneser Gebiet.

Nur im äußersten Notfall wird der Tunnel Mori-Torbole geöffnet. - Foto: Screenshot/Youtubevideo
Nur im äußersten Notfall wird der Tunnel Mori-Torbole geöffnet. - Foto: Screenshot/Youtubevideo

stol