Montag, 23. August 2021

Nothilfe für Afghanen auf der Flucht nach Pakistan

Die dramatische und nunmehr chaotische Situation in Afghanistan zwingt Tausende zur Flucht Richtung Pakistan. Dort werden sie in Flüchtlingscamps u.a. in der Region Quetta aufgenommen, in denen die Caritas Österreich und die Caritas Italiana schon seit Jahren aktiv sind.

Tausende Menschen versuchen derzeit aus Afghanistan zu fliehen.
Badge Local
Tausende Menschen versuchen derzeit aus Afghanistan zu fliehen. - Foto: © ANSA / STRINGER
Die Caritas Bozen-Brixen hat für die Nothilfe 20.000 Euro zur Verfügung gestellt und bittet die Südtiroler Bevölkerung um Spenden, damit die vielen Neuankömmlinge in den Camps versorgt werden können.

Die dramatische Situation in Afghanistan ist bekannt: Der Rückzug der US-Truppen und die Machtergreifung der Taliban, die mittlerweile auch Kabul wieder fest im Griff haben, hat zu einer humanitären Katastrophe geführt.


Die Arbeit der Hilfsorganisationen vor Ort ist mittlerweile fast unmöglich geworden. Während praktisch alle Länder ihr diplomatisches Personal und deren Familien ausfliegen, sind Tausende von Menschen zur Flucht Richtung Pakistan gezwungen. Die ersten Flüchtlinge haben schon die Camps in der Region Quetta erreicht.

„In Zusammenarbeit mit unseren Partnern vor Ort können wir den ankommenden Menschen Lebensmittel und Decken zur Verfügung stellen. Doch es wird zusätzlich Unterstützung der Nachbarländer notwendig sein. Die Bevölkerung Pakistans lebt selbst zu einem großen Teil in Armut, das Land steht vor immensen Herausforderungen“, sagt Andreas Zinggl, der Projektverantwortliche von Caritas Österreich in Pakistan.

Mit Partnerorganisationen würden auch in Afghanistan direkt Hilfsmaßnahmen für die Menschen vor Ort vorbereitet.

In Pakistan lebt ein Großteil der Bevölkerung in Armut, und es ist schwer, sich vorzustellen, wie das Land dem Druck Tausender Flüchtlinge aus Afghanistan standhalten wird. Die Organisationen, die die Camps in Funktion halten, werden ihre Anstrengungen vervielfachen müssen, um die Menschen aus Afghanistan aufnehmen zu können.

Seit Jahren in Pakistan aktiv

Caritas Italiana und Caritas Österreich sind mit verschiedenen Partnern seit Jahren in den Flüchtlingscamps in Pakistan aktiv. Sie verteilen dort unter anderem Lebensmittel, Decken und Zelte an Flüchtlinge. Die Caritas Bozen-Brixen wird ihre Arbeit mit 20.000 Euro unterstützen und weiterhin die Situation verfolgen.

Wer die Hilfe der Caritas für die afghanische Bevölkerung auf der Flucht unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende unter dem Kennwort „Humanitäre Hilfe“ auf folgende Spendenkonten tun:

Raiffeisen Landesbank: IBAN: IT42F0349311600000300200018
Südtiroler Sparkasse: IBAN: IT17X0604511601000000110801
Südtiroler Volksbank: IBAN: IT12R0585611601050571000032
Intesa Sanpaolo: IBAN: IT18B0306911619000006000065

In diesem Video geht STOL-Reporter Ivo Zorzi kurz auf die Hintergründe dieser dramatischen Afghanistan-Krise ein.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen


stol

Alle Meldungen zu: