Freitag, 10. Juli 2020

Nur 4 Millionen Italiener nutzen „Immuni“-App

Die Tracking-App „Immuni“ zur Lokalisierung von Kontakten mit positiv auf Coronavirus getesteten Personen ist in Italien zum Flop geworden. Lediglich 4 Millionen Italiener - circa 10 Prozent der Bevölkerung - haben seit Anfang Juni die Anwendung heruntergeladen. Dies liegt deutlich unter den Erwartungen der Regierung.

Die kostenlose App, die von einem Mailänder Unternehmen im Auftrag der Regierung entwickelt wurde, soll Bürgern einen Hinweis senden, wenn sie sich in der Nähe eines Infizierten aufgehalten haben.
Die kostenlose App, die von einem Mailänder Unternehmen im Auftrag der Regierung entwickelt wurde, soll Bürgern einen Hinweis senden, wenn sie sich in der Nähe eines Infizierten aufgehalten haben. - Foto: © ANSA / ETTORE FERRARI

apa/stol