Montag, 10. Oktober 2016

Obduktion: Gießener Rocker-Boss von 16 Kugeln getroffen

Der am Freitag erschossene Gießener Hells-Angels-Chef wurde von mindestens 16 Kugeln getroffen. Das habe die Obduktion der Leiche ergeben, teilten das hessische Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft Gießen am Montag mit.

Polizisten vor dem Clubhaus der Hells Angels in Wettenberg bei Gießen (Hessen).
Polizisten vor dem Clubhaus der Hells Angels in Wettenberg bei Gießen (Hessen). - Foto: © APA/DPA

stol