Dienstag, 01. März 2016

Oberhofers berührende Worte nach dem Tod des Vaters

Sie hat ihren Vater, ihr sportliches Vorbild, ihren Wegbegleiter verloren: Biathletin Karin Oberhofer (30) schöpft nach dem Unfalltod von Vater Paul Oberhofer (57) am Gardasee aber neuen Mut - und dankt für all die Anteilnahme.

Liebevolles Gedenken: Karin Oberhofer nimmt Abschied von ihrem verstorbenen Vater.
Badge Local
Liebevolles Gedenken: Karin Oberhofer nimmt Abschied von ihrem verstorbenen Vater.

Mit "Habt keine Angst…" beginnt das Schreiben, das neuestens Oberhofers Homepage ziert. Darunter zu sehen ist ein Foto - aufgenommen am Gardasee. Dort, wo Oberhofers Vater von der Ausfahrt mit einem Boot nicht mehr lebend zurückgekehrt war (STOL hat berichtet)

Paul Oberhofer aus Garn/Feldthurns war selbst aktiver Behindertensportler und über Südtirol hinaus bekannt. Unzählige Einträge schmücken das Kondolzenbuch auf STOL und erinnern an den 57-jährig Verstorbenen. 

Anteilnahme in der ganzen Welt

Seine sportlich aktive Tochter hat nun im Netz ihren letzten Gruß an den Vater formuliert - und sich für die Unterstützung und Anteilnahme bedankt. "Unglaublich, unfassbar, verblüffend, spektakulär, sprachlos, überwältigend, persönlich, riesig, intensiv, liebenswert und herzlich war die Anteilnahme, nicht nur aus Südtirol und Italien, von der ganzen Welt kamen SMS, E-mails, Karten, Kerzen, Telegramme, Briefe, Umarmungen und Blumen."

Oberhofer schreibt auch über den Tod: "Der Tod und ich waren bisher überhaupt keine guten Freunde und sind es auch noch nicht. Aber ich sehe diesen Abschnitt, diese Erfahrung jetzt von einem anderen Blickwinkel, denn ich glaube den Tod gibt es nicht."

Lebe jenen Tag, als wäre es dein letzter

Denn sie habe das Gefühl, dass es nach diesen Abschnitt auf der Erde noch etwas anderes, wunderbares und kostbares gebe. 

Paul Oberhofer war seinen Töchtern Karin und Lea nicht nur sportlich ein Vorbild. - Foto: privat

"Ich freue mich jetzt schon darauf, denn ich weiß das mein Vater dort mit ausgestreckten Armen und einen wunderschönen Lachen auf mich/uns wartet! Bis dahin lebt er im meinem Herzen weiter!", schreibt die aus Garn/Feldthurns stammenden Biathletin. 

Durch die Erfahrung nehme sich die 30-Jährige den Spruch "Lebe jenen Tag, als wäre es dein letzter" noch mehr zu Herzen und werde jeden Tag einmal kurz innehalten, um zu genießen. 

stol/ker

stol