Montag, 20. Juli 2015

Oberösterreicher (18) wollte IS-Kämpfer werden

Die Staatsanwaltschaft Linz hat einen 18-Jährigen aus Oberösterreich, der IS-Kämpfer werden wollte, angeklagt. Der junge Mann war schon in die Türkei gereist, machte dort aber einen Rückzieher weil er in einem Video sah, dass auch auf Zivilisten geschossen wird.

Er wollte zur IS, machte aber einen Rückzieher.
Er wollte zur IS, machte aber einen Rückzieher.

stol