Mittwoch, 04. April 2018

„Oberste Priorität gilt immer der Personenrettung“

Lawinenabgang mit Folgen: Nachdem die Südtiroler Rettungskräfte am Samstag zu einer Lawine im hinteren Passeiertal ausgerückt und eine Frau aus den Schneemassen befreit hatten, wurde am Mittwoch die Frage laut, warum man auf die Hilfe der Nordtiroler Rettungskräfte verzichtet hätte, die schneller dort gewesen wären. Jetzt meldet sich der Primar des Landesnotrufdienstes, Ernst Fop, ausführlich zu Wort.

Der Rettungshubschrauber Aiut Alpin Dolomites brachte die Frau ins Krankenhaus von Bozen.
Badge Local
Der Rettungshubschrauber Aiut Alpin Dolomites brachte die Frau ins Krankenhaus von Bozen.

stol