Freitag, 10. April 2015

Obszöne Handlungen im Sasa-Bus: Mann angezeigt

Am Donnerstag hat die Bozner Staatspolizei einen 53-jährigen Bozner auf den Hinweis einer Schülerin hin angezeigt: Er soll sich in einem Sasa-Bus unsittlich verhalten haben.

Archivbild
Badge Local
Archivbild - Foto: © D

Die Ermittlungen begannen vor einigen Tagen, als der Mann dabei beobachtet wurde, wie er sich in einem Sasa-Bus im Gedränge zahlreicher Schüler zu obszönen Handlungen hinreißen ließ.

Eine minderjährige Schülerin hatte die Polizei auf den Vorfall aufmerksam gemacht: Er habe demnach nach ihr das Bus-Abo entwertet und begonnen, sich auf seltsame Weise zu bewegen.

Erst als der Mann nach einigen Minuten an einer Haltestelle ausstieg, wurde dem Mädchen klar, was vorgefallen war.

Die Polizei nahm daraufhin die Ermittlungen auf und kontrollierte sowohl die Aufnahmen aus dem Linienbus als auch die Daten aus dem Entwertungsgeräts.

So konnten sie den 53-jährigen identifizieren und den Vorwurf bestätigen.

Der Mann stritt den Vorfall zunächst ab, rechtfertigte sich später jedoch mit Inkontinenz-Problemen.

Er erklärte sich dazu bereit, Schadenersatz zu leisten.

stol

stol