Donnerstag, 24. Oktober 2019

Riesenbetrug mit Ökostrom: 65 Millionen Euro ergaunert

Einen groß angelegten Betrug mit Solarenergie hat die Finanzpolizei von Bozen und Venedig aufgedeckt. Mittels Falschangaben sollen 2 „Unternehmer“ aus Süditalien den Staat um 65 Millionen Euro betrogen haben.

Über 40 Scheinfirmen sollen 9 Großanlagen in der Basilikata offiziell als 246 Kleinanlagen deklariert worden sein. - Foto: © Finanzpolizei
Über 40 Scheinfirmen sollen 9 Großanlagen in der Basilikata offiziell als 246 Kleinanlagen deklariert worden sein.

Dafür sollen insgesamt 65 Millionen Euro an staatlichen Fördergeldern kassiert worden sein. Die Gelder sollen schließlich alle auf dem Konto der „QCII Basilicata“ mit Sitz in Bozen gelandet sein.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaften des Rechnungshofes von Venedig und jenes von Bozen hat die Finanzpolizei nun Güter, Immobilien, Flächenrechte und Anlagen im Wert von 65 Millionen Euro beschlagnahmt.



em