Sonntag, 16. Dezember 2018

Österreich: 2 Tote bei Wohnhausbrand

2 Männer sind bei einem Wohnhausbrand in Bad Kreuzen im Mühlviertel in der Nacht auf Sonntag ums Leben gekommen. Die 66-jährige Hausbesitzerin überlebte, da sie sofort zum Nachbarn lief, um Hilfe zu holen. Der 69-jährige Lebensgefährte und ihr 45-jähriger Sohn schafften es nicht mehr rechtzeitig ins Freie.

Zwei Todesopfer nach Brand in Bad Kreuzen. - Foto: FOTOKERSCHI.AT
Zwei Todesopfer nach Brand in Bad Kreuzen. - Foto: FOTOKERSCHI.AT

Die Ermittlungen zur Brandsursache hat das Landeskriminalamt am Sonntag aufgenommen. Im unteren Stockwerk, in dem der querschnittsgelähmte Sohn lebte, ist offensichtlich in der Küche das Feuer ausgebrochen, teilte die Polizei OÖ mit. Der 45-Jährige verständigte gegen 0.30 Uhr seine Mutter, die oben im Haus mit ihrem Partner wohnt. Daraufhin lief der Lebensgefährte zu dem Gehbehinderten, die Frau rannte zum Nachbarn und alarmierte Feuerwehr sowie Rettung.

Als die Helfer am Unglücksort ankamen, stand der Nachbar mit einem Feuerlöscher in der Eingangstür und schrie um Hilfe. Die untere Wohnung stand bereits in Vollbrand, Flammen hatten auch schon auf das obere Stockwerk übergegriffen, so dass niemand mehr ins Haus konnte. Acht Wehren löschten das Feuer.

Für den 45-Jährigen und den 69-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, sie wurden tot im Vorraum nur wenige Meter vor der Haustür gefunden. Die Rettung brachte den Nachbarn zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

apa

stol