Freitag, 29. November 2019

Österreich droht Ausfall der Flugüberwachung

Nächste Hiobsbotschaft für das österreichische Bundesheer. Wegen beschädigter Bolzen können die Saab-105-Flugzeuge nicht mehr abheben.

Saab-105-Flugzeuge können wegen beschädigter Bolzen nicht abheben.
Saab-105-Flugzeuge können wegen beschädigter Bolzen nicht abheben. - Foto: © APA (Archiv) / BARBARA GINDL

Bis zur Behebung des Schadens, die Monate in Anspruch nimmt, werden die neueren Eurofighter die Luftraumüberwachung übernehmen müssen. Das wird exorbitante Mehrkosten verursachen, kostet eine Eurofighter-Flugstunde doch das Zehnfache – 30.000 statt 3.000 Euro.

Dazu droht im Extremfall sogar ein Ausfall der Flugüberwachung. Wenn der Eurofighter-Standort Zeltweg etwa aus Witterungsgründen ausfällt, kann gar nicht mehr geflogen werden. Bisher konnte man auf die Saab ausweichen, die in Linz-Hörsching stationiert sind.

apa