Montag, 15. Juni 2020

Österreich: Maskenpflicht ab Montag stark eingeschränkt

Mit dem am heutigen Montag in Kraft tretenden nächsten Lockerungsschritt der Corona-Schutzmaßnahmen fällt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in der Öffentlichkeit großteils.

Das Einkaufen in Österreich ist ab dem heutigen Montag wieder ohne Maske möglich.
Das Einkaufen in Österreich ist ab dem heutigen Montag wieder ohne Maske möglich. - Foto: © ROLAND SCHLAGER
Masken müssen dann nur noch in öffentlichen Verkehrsmitteln, im Gesundheitsbereich inklusive der Apotheken und bei Dienstleistungen getragen werden, bei denen der Ein-Meter-Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Als Beispiel für diesen Bereich gelten etwa Friseure. Hingegen ist das Tragen von Mund-Nasen-Schutz im Handel dann nicht mehr verpflichtend.

Die Einführung der Maskenpflicht in Österreich während der Coronavirus-Pandemie war am 30. März präsentiert worden.

Zunächst war das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bei Supermarkt-Besuchen verpflichtend. In weiterer Folge wurde die Maskenpflicht auf andere Bereiche ausgedehnt.

apa

Schlagwörter: