Donnerstag, 10. September 2015

Österreich stoppt Zugverkehr nach Ungarn

Die ÖBB stellt aufgrund der „massiven Überlastung“ den Zugverkehr zwischen Österreich und Ungarn vorübergehend ein.

Die ÖBB stellte den Zugverkehr nach Ungarn vorerst an.
Die ÖBB stellte den Zugverkehr nach Ungarn vorerst an. - Foto: © STOL

Das betrifft sowohl die Railjet-Verbindung auf der Strecke Wien-Budapest sowie grenzüberschreitende Regionalzüge, wie die ÖBB am Donnerstag in einer Aussendung mitteilte.

Bis auf Weiteres werden auch keine Tickets für Fahrziele in Ungarn verkauft, heißt es in der Aussendung. Für Pendler und Schüler aus dem Raum Neusiedl/See und Bruck/Leitha werde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen organisiert.

Die Shuttlezüge von Nickelsdorf zum Wiener Westbahnhof bleiben aufrecht, um Fahrgästen die Weiterreise in den regulären Zügen Richtung Westen zu ermöglichen.

apa/dpa

stol