Donnerstag, 16. November 2017

Österreicher stirbt bei Flugzeugunglück in Tansania

Bei einem Flugzeugunglück in Tansania sind 11 Personen ums Leben gekommen, darunter nach Angaben des Außenministeriums in Wien ein 1942 geborener Österreicher.

Der Mann war an Bord eines Safari-Flugzeugs, das am Mittwoch in der Nähe des für Wildtiere berühmten Ngorongoro-Kraters im Norden des Landes abgestürzt war. Das teilte die Fluglinie Coastal Aviation mit.

Die Ursache des Absturzes war zunächst unklar. An Bord befanden sich der Pilot und 10 Passagiere, darunter auch 2 Deutsche. Alle kamen ums Leben. Die Fluggesellschaft werde alles tun, um die Untersuchungen des Absturzes zu unterstützen, so Coastal Aviation.

Zu dem toten Österreicher waren kaum nähere Details bekannt. Laut Außenministerium dürfte der Mann zuletzt in der Schweiz gelebt haben. Viele bei Touristen beliebte Nationalparks und Sehenswürdigkeiten in Ostafrika sind nur mit Fahrzeugen oder kleinen Flugzeugen erreichbar.

apa/dpa

stol