Dienstag, 02. Januar 2018

Oies: Gasherd Schuld an Austritt von Kohlenmonoxid

Ein offenbar defekter Gasherd war der Grund für den Austritt von Kohlenmonoxid in einem Ferienhaus in Oies in der Silvesternacht. Wie STOL berichtete, zogen sich 8 Urlauber dabei eine Vergiftung zu.

Ein Gasherd war die Quelle für den Austritt von Kohlenmonoxid in Abtei.
Badge Local
Ein Gasherd war die Quelle für den Austritt von Kohlenmonoxid in Abtei. - Foto: © shutterstock

Gegen 22 Uhr ging am Silvesterabend der Alarm in der Landesnotrufzentrale ein. 8 Personen, allesamt Urlauber aus Italien, waren in einem Ferienhaus in Oies bei Abtei von plötzlicher Übelkeit befallen worden. 

In den Krankenhäusern von Bruneck und Brixen wurde dann der Grund für das Unwohlsein samt Brechreiz ermittelt: eine Vergiftung durch Kohlenmonoxid. 

Die 8 Patienten wurden umgehend in das Hyperbarische Zentrum nach Bozen gebracht und dort mit Sauerstoff behandelt. 

Ursache anfänglich unklar

Von wo das giftige Gas ausgetreten war, war anfänglich nicht bekannt. Medienberichten zufolgen haben die Ermittler die Frage nach der Ursache nun jedoch geklärt. Ein defekter Gasherd hat den Austritt des Kohlenmonoxid verschuldet.

stol 

stol