Donnerstag, 17. Mai 2018

Opioid-Epidemie bringt USA mehr Spenderorgane

Durch die verheerende Opioid-Epidemie ist die Menge der verfügbaren Spenderorgane in den USA unerwartet gestiegen: Die Zahl der Drogentoten, die mindestens ein Organ spendeten, hat sich von 59 im Jahr 2000 auf 1029 (2016) erhöht. Fast 14 Prozent sämtlicher Organspenden gehen mittlerweile darauf zurück.

Bedarf an Organen steigt Foto: APA (AFP/John Hopkins Medicine)
Bedarf an Organen steigt Foto: APA (AFP/John Hopkins Medicine)

stol