Donnerstag, 29. Juli 2021

Ortler: Mit Paragleiter abgestürzt – Deutscher verletzt

Zu einem Freizeitunfall ist es am Donnerstag im Ortlergebiet gekommen.

Im Einsatz stand der Pelikan 3.
Badge Local
Im Einsatz stand der Pelikan 3. - Foto: © HELI Flugrettung Südtirol
Die Suldner Bergretter und das Team des Notarzthubschraubers Pelikan 3 eilten gegen Mittag einem bundesdeutschen Paragleiter zu Hilfe. Dieser wollte gemeinsam mit seiner Begleiterin vom Gipfel des Ortler zu Tal fliegen und hat dabei offenbar die fehlende Thermik unterschätzt. Die Begleiterin hatte auf das Unterfangen verzichtet, der Mann wollte es aber versuchen – kurz nach dem Start stürzte er jedoch aus mehreren Dutzend Metern Höhe ab und blieb verletzt liegen.

Die anfänglichen Befürchtungen, dass sich der Bundesdeutsche schwer am Rücken verletzt habe, bestätigten sich später nicht. Der Mann war nach einer Erstversorgung am Berg mit dem Pelikan 3 in das Bozner Krankenhaus geflogen worden, dort wurden weitere Untersuchungen vorgenommen. Dabei wurde festgestellt, dass die Verletzungen nicht ganz so arg waren, wie zuerst befürchtet. Noch vor dem Einsatz am Berg hatten bereits Mitglieder einer weiteren Bergsteigergruppe geholfen, den Verletzten zu fixieren. Die Begleiterin des Mannes wurde mit dem Hubschrauber zu Tal geflogen. Das Unglück hätte weitaus tragischere Folgen haben können, denn der Mann blieb nach dem Absturz liegen und stürzte nicht weiter über den steilen Berghang ab. Auch die Finanzwache war alarmiert worden.

stol

Alle Meldungen zu: