Dienstag, 14. April 2020

Ostern: Über 53.000 Anzeigen in Italien

Bereits im Vorfeld der Osterfeiertage hatten Polizei und Carabinieri in Italien eine strenge Überwachung der Ausgangssperren angekündigt. Jetzt liegen die Zahlen vor.

Knapp 1,5 Millionen Kontrollen haben die Ordnungshüter über Ostern durchgeführt.
Knapp 1,5 Millionen Kontrollen haben die Ordnungshüter über Ostern durchgeführt. - Foto: © ANSA / ANSA/MASSIMO PERCOSSI
Von Karfreitag bis Ostermontag wurden auf dem gesamten Staatsgebiet 53.374 Personen wegen Missachtung der Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus angezeigt. 113 Personen hatten sich der amtlich verordneten Quarantäne widersetzt.

Insgesamt wurden knapp 1,5 Millionen Kontrollen durchgeführt, der Anteil der Anzeigen liegt somit bei rund 4 Prozent.

Zahlen aus Südtirol wurden bislang noch nicht vorgelegt.

Alle Artikel sowie die Übersichtskarten der Lage in Südtirol, in Italien und weltweit mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

ansa/zor

Schlagwörter: