Samstag, 30. August 2014

Ostsee-Urlauber an Bakterien-Infektion gestorben

Ein Urlauber ist Anfang August nach dem Baden in der Ostsee an einer Vibrionen-Infektion gestorben. Insgesamt sind in Mecklenburg-Vorpommern den Angaben zufolge sechs Erkrankungen gemeldet worden. Zuletzt hatte es 2010 zwei Todesfälle durch Vibrionen gegeben.

Bakterien vermehren sich vor allem bei hohen Wassertemperaturen. - Foto: © shutterstock









stol