Dienstag, 19. Mai 2020

Osttirol: 3 Schafe vermutlich Opfer von Wolf

Am Montag sind in Matrei in Osttirol 2 schwer verletzte und ein totes Schaf aufgefunden worden. Die beiden verletzten Tiere mussten getötet werden, teilte das Land mit. Im Videobericht von „Tirol heute“ kommen die betroffenen Bauern zu Wort.

Eines der getöteten Schafe in Osttirol.
Eines der getöteten Schafe in Osttirol. - Foto: © Screenshot/Tirol heute
„Aufgrund des Rissbildes und der dokumentierten Wolfspräsenz in diesem Gebiet ist davon auszugehen, dass die Schafe von einem Wolf gerissen wurden“, sagte Martin Janovsky, Beauftragter des Landes für große Beutegreifer.

Im ORF-Bericht von Tirol heute kommt der betroffene Bauer zu Wort.



Um zu überprüfen, ob es sich bei dem Angreifer tatsächlich um einen Wolf handelte, wurden DNA-Proben von den toten Tieren entnommen. Diese werden nun in der Veterinärmedizinischen Universität Wien ausgewertet.

Bereits Anfang des Monats wurden in Osttirol mehrere tote Schafe gefunden. Hier wurde ebenfalls vermutet, dass ein Wolf dafür verantwortlich war. Zudem war in den sozialen Medien ein Video aufgetaucht, das in Osttirol ein wolfsähnliches Tier zeigt. Die Behörden gingen davon aus, dass es sich tatsächlich um einen Wolf handelte.

Auch im Zillertal wurde vergangenen Freitag ein Wolf gesichtet.

apa/stol