Montag, 22. Januar 2018

Osttirol: Überhitztes Frittieröl löst Wohnungsbrand aus

Öl, das sich in einer Fritteuse überhitzte, hat am Sonntag zu Mittag in Rechnitz (Bezirk Oberwart) zu einem Wohnungsbrand geführt. Die Hausbewohnerin unternahm selbst Löschversuche, musste diese jedoch wegen der starken Rauchentwicklung aufgeben, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Montag.

Öl, das sich in der Fritteuse überhitzte, führte zu einem Wohnungsbrand.
Öl, das sich in der Fritteuse überhitzte, führte zu einem Wohnungsbrand. - Foto: © D

Das Feuer breitete sich auf die Kücheneinrichtung und auf ein Fenster im Obergeschoß aus. 30 Feuerwehrleute löschten die Flammen, nach rund einer halben Stunde konnte „Brand aus“ gegeben werden. Bei dem Zwischenfall wurde niemand verletzt.

apa

stol