Freitag, 30. März 2018

Paar in Tarvis mit zwölf Pistolen im Auto festgenommen

Die Carabinieri in Tarvis haben ein italienisches Ehepaar an der Mautstelle Ugovizza auf der Autobahn A23 nach ihrer Einreise aus Kärnten festgenommen. Im Auto wurden bei der Kontrolle zwölf illegal erworbene Pistolen und Kugeln entdeckt, berichteten die Carabinieri der APA.

Die Carabinieri hatten das Ehepaar bei einer Routinekontrolle auf der Autobahn aufgehalten. Wegen des aufgeregten Verhaltens der beiden Italiener wurde das Auto gründlich durchsucht.

In einem Versteck in einem der Rücksitze wurden die zwölf Pistolen verschiedener Typen und zwölf Schachteln mit insgesamt 600 Kugeln gefunden. Im Auto wurden auch 450 Euro entdeckt. Das Ehepaar leugnete, von den versteckten Waffen gewusst zu haben.

Der aus der Provinz Neapel stammende Mann, der wegen Verbindungen zur Organisierten Kriminalität vorbestraft ist, und seine wegen Drogenhandels polizeibekannte Frau berichteten, sie seien Pfannenverkäufer und auf der Heimreise nach einem Aufenthalt im Ausland, wo sie ihre Pfannen verkauft hätten. Sie seien in Richtung Neapel unterwegs, wo sie mit Familienangehörigen Ostern feiern wollten.

Die Carabinieri schöpften Verdacht, da die beiden weder Pfannen noch Koffer an Bord hatten. Die beiden Italiener befinden sich jetzt in einer Haftanstalt in Udine in Haft. Die Ermittler in Udine prüfen die Herkunft der Pistolen.

apa

stol