Montag, 10. September 2018

Paolucci verabschiedet sich bei Cusumano

Am Montagvormittag hat der Provinzialkommandant der Carabinieri, Oberst Stefano Paolucci, dem Regierungskommissär, Präfekt Vito Cusumano, seinen Abschiedsbesuch abgestattet.

Während des Treffens hat Präfekt Cusumano Oberst Paolucci für die tatkräftige und wertvolle Zusammenarbeit gedankt. - Foto: Regierungskommissariat
Badge Local
Während des Treffens hat Präfekt Cusumano Oberst Paolucci für die tatkräftige und wertvolle Zusammenarbeit gedankt. - Foto: Regierungskommissariat

Oberst Paolucci wird, nach drei Jahren in der Landeshauptstadt, demnächst das Studium im „Istituto Alti Studi per la Difesa – IASD“ in Rom, dem höchsten Verteidigungs-Ausbildungsinstitut Italiens, absolvieren.

Während des Treffens hat Präfekt Cusumano Oberst Paolucci für die tatkräftige und wertvolle Zusammenarbeit der Carabinieri anlässlich zahlreicher und komplexer institutioneller Aufgaben im Dienste der Bürger auf Landesebene gedankt. 

Cusomano dankte Paolucci außerdem für seine besonderen menschlichen Qualitäten und für seine Erfolge in der Vorbeugung und Bekämpfung der Kriminalität, wodurch - dank auch seiner langjährigen Erfahrung in der Ermittlungstätigkeit -  Verbrechen  aufgeklärt und somit mehr Sicherheit gewährleistet und ein verbessertes Verhältnis zur Bevölkerung, auch über zahlreiche Initiativen zur Sensibilisierung der Bürger zum Thema Legalität, aufgebaut werden konnte.

Neuer Provinzialkommandant der Carabinieri wird ab dem 17. September Oberst Cristiano Carenza, der zurzeit eine Einheit der italienischen Abteilung der EUROPOL im Innenministerium leitet.

stol