Samstag, 20. Juni 2020

Papst: „In Flüchtlingen und Vertriebenen ist Jesus gegenwärtig“

Der Papst hat anlässlich des Weltflüchtlingstags erneut zu mehr Solidarität mit den Betroffenen gemahnt. „In den Flüchtlingen und Vertriebenen ist Jesus gegenwärtig“, schrieb Franziskus am Samstag laut Kathpress auf Twitter.

Papst Franziskus ruft zu mehr Solidarität auf.
Papst Franziskus ruft zu mehr Solidarität auf. - Foto: © ANSA / VATICAN MEDIA
„Wir sind aufgerufen, in ihren Gesichtern das Antlitz Christi zu erkennen, der uns fragend anblickt. Und dann werden wir es sein, die ihm dafür danken, dass wir ihn lieben und ihm dienen durften“, so das Kirchenoberhaupt.

Der Weltflüchtlingstag wurde von den Vereinten Nationen als Aktionstag eingerichtet. Seit 2001 findet er jährlich am 20. Juni statt. Daneben gibt es bereits seit 1914 den katholischen Welttag der Migranten, der jährlich am 19. Jänner begangen wird. Eingerichtet wurde dieser ursprünglich, um auf das Schicksal der aus Europa auswandernden Menschen aufmerksam zu machen und diese zu unterstützen.

apa