Donnerstag, 27. Februar 2020

Papst sagt Termin wegen „leichtem Unwohlsein“ ab

Papst Franziskus hat eine Veranstaltung in Rom wegen einer leichten Krankheit abgesagt. Der 83-Jährige sei am Donnerstag wegen „leichtem Unwohlsein“ einem Treffen mit Priestern des Bistums Rom in der Lateranbasilika fern geblieben, sagte Papstsprecher Matteo Bruni.

Papst Franziskus.
Papst Franziskus. - Foto: © APA/afp / ALBERTO PIZZOLI
Er bleibe lieber in der Nähe seines Wohnorts im Vatikan. Die anderen Termine würden aber wie geplant stattfinden. Was genau der Pontifex hat, gab der Vatikan nicht bekannt.

In Italien gibt es einen größeren Ausbruch des Coronavirus mit mehr als 520 Infizierten – allerdings im Norden des Landes und nicht in Rom.

Dort gab es bisher nur drei Fälle, die alle geheilt wurden. Franziskus ist generell guter Gesundheit, er hat allerdings nur noch einen Lungenflügel und Beschwerden beim Gehen. Am Mittwoch hatte er wie üblich die Generalaudienz und die Feierlichkeiten zum Aschermittwoch gehalten. Dabei wurde beobachtet, wie er mehrmals hustete.



apa