Montag, 12. März 2018

Papst spricht krebskranker Patientin Mut zu

Der Papst hat am Sonntagnachmittag mit einer krebskranken Frau aus Casamicciola auf der Insel Ischia telefoniert. Die 60-Jährige ist seit Jahren in der Sammlung von Lebensmitteln für bedürftige Familien auf der Insel vor Neapel engagiert.

Nunzia Mattera am Telefon mit Papst Franziskus. - Foto: Screenshot/Youtubevideo
Nunzia Mattera am Telefon mit Papst Franziskus. - Foto: Screenshot/Youtubevideo

Nunzia Mattera rief Franziskus auf, für ihre Insel zu beten, die am 21. August von einem schweren Erdbeben heimgesucht worden ist und teilweise zerstört wurde. „Beten Sie für mich und ich bete für Sie“, antwortete der Papst der Frau, von der ihm der Bischof der Insel Pietro Lagnese erzählt hatte.

Sie erzählte dem Papst, dass sie von ihm geträumt hatte. „Im Traum umarmten Sie mich wie eine Tochter, obwohl ich 60 Jahre alt bin“, erzählte die Frau. Das Video mit dem Telefongespräch zwischen Mattera und dem Papst wurde von dem Sohn der Frau auf Facebook gepostet.

apa/stol

stol