Samstag, 26. März 2016

Papst verurteilte bei Kreuzweg Fundamentalismus und Gewalt

Der Papst hat beim Kreuzweg vor dem Kolosseum am Karfreitag jegliche Form von Fundamentalismus verurteilt. Bei einem Gebet am Ende der Zeremonie warnte der Heilige Vater vor jeder Form von Gewalt im Namen Gottes.

Vor jenen, die Gottes Namen nutzen, um "unerhörte Gewalt" zu rechtfertigen, warnte Papst Franziskus am Karfreitag.
Vor jenen, die Gottes Namen nutzen, um "unerhörte Gewalt" zu rechtfertigen, warnte Papst Franziskus am Karfreitag. - Foto: © APA/AFP

stol