Donnerstag, 09. August 2018

Partschins: Einsätze nach Gewitter und heftigem Regen

Das Gewitter am frühen Donnerstagnachmittag mit heftigem Niederschlag hatte 2 Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Partschins zur Folge.

In einem Wohnhaus in der Peter-Mitterhofer-Straße schlug ein Blitz ein. Verrauchte und beschädigte Steckdosen waren die Folge. - FFW Partschins
Badge Local
In einem Wohnhaus in der Peter-Mitterhofer-Straße schlug ein Blitz ein. Verrauchte und beschädigte Steckdosen waren die Folge. - FFW Partschins

In einem Wohnhaus in der Peter-Mitterhofer-Straße schlug ein Blitz ein. Verrauchte und beschädigte Steckdosen waren die Folge. Die Bewohner alarmierten die Feuerwehr, da weitere Schäden - eventuell auch Glutnester - befürchtet wurden.

Die Feuerwehr Partschins rückte aus, um mittels Wärmebildkamera das Gebäude zu kontrollieren. Es wurden zwar erhebliche Beschädigungen an der Elektroinstallation ausfindig gemacht, Brandherde konnte jedoch keine gefunden werden.

Foto: FFW Partschins

Die Bewohner wurden zur Vorsicht und Achtsamkeit aufgefordert. Der Einsatz mit 5 Mann konnte nach rund 45 Minuten beendet werden. Einsatzleitung GKDT Martin Forcher

Zeitgleich kontrollierte ein weiterer Einsatztrupp im Dorf Partschins und Umgebung die Gullideckel. Die Schachtabdeckungen wurden durch die große Menge an Regenwasser angehoben und verrückt. Die offenen Abwasserschächte stellten eine große Gefahr für Fußgänger, Autos und vor allem für Motorräder dar. Die Gefahrenquellen wurden kontrolliert und die Deckel wieder an ihre Position gebracht. Auch hier dauerte der Einsatz rund 45 Minuten mit 5 Mann.

stol

stol