Sonntag, 24. September 2017

Passeier: 2 Männer von Auto angefahren und schwer verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Samstagabend kurz vor 23 Uhr in St. Martin in Passeier gekommen. 2 Männer waren von einem Auto angefahren worden und mussten mit teils schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Sanitäter des Weißen Kreuzes brachten die Verletzten ins Meraner Krankenhaus.
Badge Local
Die Sanitäter des Weißen Kreuzes brachten die Verletzten ins Meraner Krankenhaus. - Foto: © STOL

Die beiden Einheimischen, die mit ihrem Auto talauswärts unterwegs waren, hielten auf der Lanthaler Geraden in St. Martin an, wo ein kurz zuvor überfahrenes Reh auf der Straße lag. Sie stellten ihr Fahrzeug ab und wechselten auf die andere Straßenseite, um das Tier zu begutachten, als es zum verhängnisvollen Unfall kam. 

Wohl aufgrund schlechter Sicht erfasste ein taleinwärts fahrender Pkw-Lenker die beiden Männer, woraufhin diese zu Boden geschleudert wurden. Umgehend wurden die Sanitäter des Weißen Kreuzes von Passeier alarmiert, die die Erstversorgung vor Ort übernahmen.

Die Männer hatten sich beim Unfall mittelschwere bis schwere Verletzungen zugezogen und wurden in Begleitung des Notarztes ins Meraner Krankenhaus eingeliefert. Obwohl einer der beiden Verletzungen an der Wirbelsäule erlitten hat, schwebt niemand in Lebensgefahr. 

Die Freiwillige Feuerwehr von St. Martin übernahm die Aufräumarbeiten. Im Einsatz waren auch die Carabinieri von St. Leonhard in Passeier. 

stol/deb 

stol