Montag, 14. Dezember 2020

Passeiertal: Jäger stürzt in den Tod

Zu einem tragischen Unfall ist es am Montag im Kalmtal in Passeier gekommen: Der 60-jährige Florian Tröger aus St. Martin verlor dabei sein Leben.

Im Einsatz stand unter anderem der Notarzthubschrauber Pelikan 2. - Foto: © Videoaktiv Schnalstal
Der Unfall ereignete sich am Vormittag bei der Jagd im Kalmtal (St. Martin in Passeier), einem Seitental in Passeier.

Tröger war mit seinem Bruder auf der Jagd. Er wollte gerade eine geschossene Gämse abtransportieren, als er wohl trotz seiner Steigeisen ausrutschte und rund 150 Meter in die Tiefe stürzte. Sein Bruder, der alles mitansehen musste, setzte den Notruf ab.

Für den verunglückten Jäger kam jede Hilfe zu spät, er starb noch an der Unfallstelle.

Besonders tragisch: Erst 2015 war Florian Trögers Bruder Paul 50-jährig unterhalb der Matatzspitze in der Gemeinde St. Martin abgestürzt und gestorben.


Im Einsatz standen der Notarzthubschrauber Pelikan 2, die Bergrettung St. Martin, die Carabinieri von Dorf Tirol und die Notfallseelsorge.

stol

Schlagwörter: