Donnerstag, 25. August 2016

Pasta Amatriciana für ein Jahr auf der Speisekarte

Die italienische Organisation Slow Food hat zu einer außergewöhnlichen Hilfsaktion für das stark erdbebengeschädigte Amatrice aufgerufen, das die Heimat der Pasta Amatriciana ist.

Schlemmen und Gutes tun: 2 Euro für jede Pasta Amatriciana sollen dem erbebengeschädigten Heimatdorf des Pastagerichts zugutekommen.
Schlemmen und Gutes tun: 2 Euro für jede Pasta Amatriciana sollen dem erbebengeschädigten Heimatdorf des Pastagerichts zugutekommen. - Foto: © shutterstock

stol