Montag, 24. Juni 2019

Penser Joch: Radfahrer schwer gestürzt

Zu einem Radunfall ist es am Montag am Penser Joch gekommen. Ein Mann aus Israel verletzte sich dabei erheblich.

Im Einsatz stand der Rettungshubschrauber Pelikan 2.
Badge Local
Im Einsatz stand der Rettungshubschrauber Pelikan 2. - Foto: © STOL

Der Unfall ereignete sich gegen 13 Uhr im Rahmen des Radrennens „Tour Transalp“. Ein Teilnehmer des Rennens, ein Mann aus Israel, kam bei der Abfahrt am Penser Joch in Richtung Sarntal mit seinem Rennrad unterhalb einer Kehre schwer zu Sturz. 

Das Notarzt-Team des Rettungshubschraubers Pelikan 2 kümmerte sich um die Erstversorgung. Ersten Informationen zufolge zog sich der Mann keine lebensgefährlichen Verletzungen zu. Der Verletzte wurde in das Brixner Krankenhaus geflogen, wo er im Schockraum weiter behandelt wurde. 

Ein Rettungsteam, das aufgrund des Etappen-Radrennens vor Ort war, hatte das Team des Pelikan 2 bei der Erstversorgung vor Ort unterstützt. Die Teilnehmer des Hobby-Radrennens waren im Rahmen der 2. Etappe am Vormittag in Brixen gestartet. Die Etappe führte über das Penser Joch, durch das Sarntal, über Jenesien und Mölten bis nach Kaltern. 

stol

stol