Donnerstag, 19. August 2021

Person im Wasser vermutet: Suche ohne Ergebnis

Am Donnerstag wurden zahlreiche Einsatzkräfte alarmiert: Im Eisack auf der Höhe der Industriezone Brixen war eine Person im Wasser gesehen worden. Die Suchaktion wurde am Nachmittag jedoch erfolglos beendet.

Die Suche im Eisack blieb erfolglos.
Badge Local
Die Suche im Eisack blieb erfolglos. - Foto: © FFW Brixen
Der Einsatz startete kurz vor 13 Uhr: Rund 70 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren von Brixen, Milland, Sarns, Albeins, Schrambach und Klausen sowie die Wasserrettung Eisacktal und der Notarzthubschrauber Pelikan 2 rückten aus, um nach der vermuteten Person im Wasser zu suchen.

Umgehend wurden die Brückenposten besetzt und Suchstreifen entlang des Eisacks eingesetzt. Zeitgleich nahm die Bootsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Brixen mit 2 Raftingbooten die Suche im Wasser auf und positionierte ein Motorboot im Villnösser Stausee.

Trotz eifrige Suche konnte keine Person im Wasser aufgefunden werden, auch die Suche mit dem Notarzthubschrauber blieb ergebnislos.

In Absprache mit den Carabinieri und der Staatspolizei wurde der Einsatz um 16 Uhr beendet.

liz